> Zurück

A-Knaben sind Niedersachsenmeister 2015

Heissenberg Sabine 22.09.2015

Unsere A-Knaben sind Niedersachsenmeister…. Wie cool ist das denn!!!

1:0 … ein Tor … ein Sieg!

…. Jungs, Euch gehört unser ganzer Respekt!! … Nach dem gewonnenen Halbfinale am vergangenen Wochenende gegen Hannover 78 trafen unsere A-Knaben am Samstag im Endspiel um die Niedersachsenmeisterschaft auf den DTV Hannover. Das Wetter ließ zunächst einiges zu wünschen übrig… in Bemerode regnete es in Strömen... und als die Jungs zum DTV kamen, schien die Sonne… ein gutes Omen! … und die Bemeroder Fans sind ohnehin da! Egal ob Regen oder Sonne … lauthals haben wir unsere Kinder begleitet und unterstützt!

Und das spannende Finale konntet Ihr mit einer tollen Mannschaftsleistung und viel Kampfgeist verdient für Euch entscheiden – und das nach einer Saison, die alles andere als einfach für Euch war!

Wir haben einzelne Stimmen rund um Euer Finale für Euch eingefangen - sie sprechen für sich:

Sie haben es verdient…perfekt… weiter so…fantastisch…Kampfgeist und Einsatz…ein Team …einfach nur schön… Teamgeist… Wahnsinn… emotional geflasht… super Mannschaftsleistung… leider geil… ich bin begeistert (der Trainer)… phänomenal… zufrieden… ein Septembermärchen…..

Ihr habt trotz vieler Rückschläge eines bewiesen: Ihr seid ein Team! Ihr seid füreinander da, kämpft und gebt nicht auf! Und genau das hat Euch heute den Sieg gebracht.

Es gab selten so viele Eltern, die sich einfach nur (mit Tränen in den Augen) für Ihre Kinder gefreut haben… weil ihr es so verdient habt!!!!!

Und was sagen die Niedersachsenmeister 2015 selbst: Cool ! Ich freu mich total! Besser als alles andere! Daraus machen wir was! Die Saison geht weiter…

Genau: Die Saison geht weiter. Und als amtierender Niedersachsenmeister fahren unsere A-Knaben zunächst am 10./11. Oktober zur Vorrunde der Deutschen Meisterschaft nach Bremen.

Also Jungs… da geht noch was!!!!

Macht weiter so… wir sind sehr stolz auf Euch

Im Finale : Christian, Jacob, Johannes, Jorin, Julian, Noah, Bendix, Felix, Jakob, Jonas, Luca, Henry und Anton. Im Tor: Felix und Johannes.